Gehe zum Hauptinhalt
 
 

Kirgisistan

In Kirgisistan hat Handicap International (HI) Menschen mit Behinderung geholfen, finanziell unabhängig zu werden. HI half Behindertenorganisationen, sich für ihre Rechte einzusetzen. Handicap International hat die Aktivitäten im Land beendet.

Handicap International Kirgisistan. Nähunterricht im Rahmen des Berufsausbildungsprogramms

Handicap International Kirgisistan. Nähunterricht im Rahmen des Berufsausbildungsprogramms | © Handicap International

Laufende aktivitäten

Die Bevölkerung Kirgisistans ist sehr arm. Handicap International führte hier ein Projekt zur Verbesserung der wirtschaftlichen Inklusion von Menschen mit Behinderung in einer nördlichen Provinz durch. Die Menschen wurden im Nähen oder im Kochen von Fertiggerichten ausgebildet und erhielten Mikrosubventionen, um durch Herstellung und Verkauf von Kunsthandwerk, Fertiggerichten, Obst und Gemüse usw. ein Geschäftsmodell zu ermöglichen.

HI unterrichtete Lehrer/-innen in Berufsausbildungszentren in behindertengerechten Lehrmethoden. Wir sensibilisierten Sozialarbeiter/-innen, Behindertenorganisationen und Vertreter/-innen des Arbeitsamtes für die spezifische Unterstützung von Menschen mit Behinderung.

Gleichzeitig stärkte Handicap International die Fach- und Managementfähigkeiten der Behindertenorganisationen. Dadurch konnten diese die Ausbildungseinrichtungen dazu ermutigen, Menschen mit Behinderung aufzunehmen. Ausserdem wurde sich für die Verbesserung ihrer Lebensqualität im Allgemeinen eingesetzt.

Handicap International hat die Aktionen in Kirgisistan beendet.

HELFEN
Sie mit
Einsatzländer