"Jetzt ist wieder alles möglich"

Nothlife
Syrien

Amer arbeitet seit Oktober 2012 für Handicap International in Jordanien. Er ist Physiotherapeut und spezialisiert auf orthopädische Versorgung, Prothesen und Orthesen. Er hilft unseren PatientInnen in Amman und im Flüchtlingslager in Azraq, wieder auf die Beine zu kommen. 

Amer und Doa'a in Amman

Amer und Doa'a in Amman | © Sarah Pierre / Handicap International

Amer

“Wir helfen den Menschen, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen. Dank unserer Orthesen und Prothesen tanken die Menschen wieder Selbstvertrauen”, erklärt Amer. “Unsere Arbeit ist wirklich wichtig für die Schutzbedürftigsten. Wenn sie ihre Unabhängigkeit wiedererlangen, sich frei bewegen, einkaufen gehen, wird wieder alles möglich. Das motiviert mich”, sagt der junge Jordanier.

“Am meisten mag ich an meiner Arbeit, dass die Menschen mit meiner Hilfe lernen, ihre neue Situation zu akzeptieren und mit ihren Prothesen wieder ein normales Leben zu führen. Ich arbeite seit drei Jahren in den Projekten zwischen Irbid und Amman. Natürlich habe ich deshalb viel erlebt. Aber ich werde nie vergessen, wie ich zum ersten Mal in das Lager in Za’atari gegangen bin. So viele Menschen kamen auf uns zu, obwohl wir noch im Auto waren. Ich fragte mich: ‚Wie können so viele Menschen gleichzeitig betroffen sein‘. Erst in diesem Moment wurde mir das ganze Ausmass des Konflikts in Syrien bewusst".

24 Februar 2016
Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
n.ben-said@hi.org

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Zerstörte Ernten in Mosambik: HI bereitet Verteilung von Lebensmittelrationen vor
© Fabrice Renoux/HI
Nothlife

Zerstörte Ernten in Mosambik: HI bereitet Verteilung von Lebensmittelrationen vor

In den Regionen Mosambiks, die durch den Wirbelsturm Idai verwüstet wurden, dürfte die Nahrungsmittelknappheit in den nächsten Monaten deutlich ansteigen. HI wird 12'000 Familien mit Lebensmittelhilfe unterstützen.

HI verstärkt Hilfsmassnahmen, um bedürftigen Überlebenden zu helfen
© Candido Jesus / HI
Nothlife

HI verstärkt Hilfsmassnahmen, um bedürftigen Überlebenden zu helfen

Weitere Mitglieder der Notfallteams von HI treffen ein, um das Team in Beira zu verstärken.

Zyklon Idai in Mosambik: Hunderte Tote, Hunderttausende obdachlos
© Candido Jesus/HI
Nothlife

Zyklon Idai in Mosambik: Hunderte Tote, Hunderttausende obdachlos

Ende letzter Woche verwüstete ein verheerender Wirbelsturm Mosambik. Präsident Filipe Nyusi spricht von einer „humanitären Katastrope enormen Ausmasses“. Vor allem die Stadt Beira ist betroffen. Viele Orte sind von der Aussenwelt abgeschnitten. Flüsse sind über die Ufer getreten und die Wassermassen haben mehr als 100'000 Menschen obdachlos gemacht.