Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Spenden von der Steuer absetzen können?

Finanzen
Schweiz

Die Spenden an Handicap International – unabhängige internationale Organisation, die als gemeinnützig anerkannt ist – sind bis zu einer durch das kantonale Recht festgesetzten Obergrenze von den Steuern absetzbar (Art. 9 Abst. 2 Bst. i DBG).

Beispiel Spendenbescheinigung per E-mail

Beispiel Spendenbescheinigung per E-mail | © HI

Erhalten Sie Ihre Bescheinigung per E-Mail

Wenn Sie Ihre Spendenbescheinigung 2018 schneller per E-Mail erhalten wollen, können Sie uns einfach per E-Mail Bescheid geben, indem Sie hier klicken.

Um sie von der Steuer abzusetzen, genügt es, wenn Sie die Bescheinigung ausdrucken und Ihrer Steuererklärung beifügen.

Alle Spenderinnen und Spender erhalten Ihre Bescheinigung per E-Mail jedes Jahr ungefähr um den 15. Februar. Wenn Sie sie noch nicht erhalten haben sollten, kontaktieren Sie Frau Catherine Mohler von unserem Spenderservice per E-Mail oder telefonisch unter der 022 788 70 33.

ACHTUNG
Aufgrund eines technischen Fehlers haben gewisse Personen Ihre Spendenbestätigung mit einem falschen Betrag erhalten. Handicap International Suisse hat den Fehler geortet und wird in den nächsten Tagen eine korrigierte Spendenbescheinigung nachsenden. Falls Sie Zusatzfragen haben, können Sie uns per Mail contact.suisse@hi.org oder Telefon +41 (0)22 788 70 33 kontaktieren.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
n.ben-said@hi.org

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Tagung: Inklusive Entwicklung jetzt! Inklusion Rechte von menschen mit behinderungen und politik

Tagung: Inklusive Entwicklung jetzt!

Einladung :Tagung "Inklusive Entwicklung jetzt!" Am 3. Dezember 2019, 13.30 - 17.30, Kursaal Bern

Symbolische Einweihung des Denkmals für den Unbekannten Zivilisten: Eine Hommage an die Opfer bewaffneter Konflikte
@Carole Parodi / HI
Minen und andere Waffen Stop Bombing Civilians Veranstaltung

Symbolische Einweihung des Denkmals für den Unbekannten Zivilisten: Eine Hommage an die Opfer bewaffneter Konflikte

HI weiht am 14. November in Genf ein symbolisches Denkmal für den Unbekannten Zivilisten ein, um die verheerenden Auswirkungen bewaffneter Konflikte auf die Zivilbevölkerung anzuprangern. Eine künstlerische Tanzperformance schliesst die Zeremonie ab. Parallel dazu organisiert HI vom 11. bis 17. November eine Wanderausstellung in Genf. Diese lädt die Besucher ein, sich an die Nationalräte zu wenden, um die Schweizer Regierung aufzufordern, sich proaktiv an der Ausarbeitung einer internationalen politischen Erklärung zum besseren Schutz der Zivilbevölkerung in Kriegen zu beteiligen.
 

Eine Ausstellung, die es der Bevölkerung ermöglicht, Nein zu zivilen Bombardierungen zu sagen.
© Handicap International
Minen und andere Waffen Mobilisierung Stop Bombing Civilians Veranstaltung

Eine Ausstellung, die es der Bevölkerung ermöglicht, Nein zu zivilen Bombardierungen zu sagen.