Susillah: Unabhängigkeit durch Gebärdensprache

Inklusion Inklusion
Nepal

Die neunjährige Susillah lebt in einer abgelegenen Gegend im Westen Nepals. Sie wurde gehörlos geboren und kann nicht sprechen. Mit der Unterstützung von HI besucht Susillah die Schule gemeinsam mit anderen Kindern ihres Dorfes und lernt die Gebärdensprache. Sie gehört zu den besten Schülerinnen ihrer Klasse.

Susillah, 9 Jahre alt, ist seit 5 Jahren in der Schule

Susillah, 9 Jahre alt, ist seit 5 Jahren in der Schule | © J. Mac Geown/HI

Susillah ist von Geburt an gehörlos und hat nie sprechen gelernt. Seit sie fünf Jahre alt ist, besucht sie eine inklusive Schule, die von HI unterstützt wird. Die Teams vor Ort schulen das Lehrpersonal und bringen ihm bei, wie es seine Lehrmethoden und pädagogischen Hilfsmittel an Kinder mit Behinderung anpassen kann. Diese Lehrkräfte geben Susillah und den anderen gehörlosen Kindern speziellen Unterricht, um ihre Gebärdensprache zu verbessern.

 

Auch andere Kinder der Schule lernen die Gebärdensprache, damit alle miteinander kommunizieren können. Die Lehrkräfte erklären den Eltern, warum es für ihre Kinder mit und ohne Behinderung so wichtig ist, die Schule zu besuchen.

 

 „Oft sind die Eltern von Kindern mit einer Behinderung stigmatisiert und schämen sich“, sagt Julia Mc Geown, HI-Expertin für inklusive Bildung. „Sie neigen dazu, ihre Kinder zuhause zu lassen, manchmal sogar versteckt. Wir von HI bekämpfen diese Vorurteile und wollen, dass jedes Kind die Möglichkeit zur Schulbildung hat.“ 

Dank HI fühlen sich Susillah und ihre Freunde in die Schulaktivitäten eingebunden. Sie spielen zusammen Ball und andere Spiele. Fragt man Susillah, was sie am liebsten mag, so antwortet sie: „Gebärdensprache lernen und lesen!“ Die Lehrkräfte bestätigen, dass sie eine der besten Schülerinnen der Klasse ist.

 

Unterzeichnen Sie unsere Petition, um die Schultüren für alle Kinder zu öffnen!

7 September 2020
Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
n.ben-said@hi.org

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

UNO-Kritik an Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in internationaler Zusammenarbeit der Schweiz
© CBM / argum / Einberger
Inklusion

UNO-Kritik an Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in internationaler Zusammenarbeit der Schweiz

Der UNO-Ausschuss hat Mitte März überprüft, wie die Schweiz die UNO-Behindertenrechtskonvention im In- und Ausland umsetzt. Von einer inklusiven Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe ist die Schweiz noch weit entfernt. Die Empfehlungen des Ausschusses decken sich mit den langjährigen Forderungen des Swiss Disability and Development Consortium an den Bund.

Ein folgenschwerer Geburtstag
© Abdul.Patient / HI
Gesundheit und Prävention Inklusion Inklusion Rehabilitation

Ein folgenschwerer Geburtstag

Saisa, die aufgrund eines Tierbisses oder -stichs ihr Bein verlor, hofft, bald wieder mit ihren Freund:innen rennen zu können. Wir begleiten sie, damit sie wieder gehen und in die Schule zurückkehren kann.

Soni kann trotz Hörbehinderung die Schule besuchen
© HI
Inklusion

Soni kann trotz Hörbehinderung die Schule besuchen

Soni ist 13 Jahre alt und lebt in Banke, Nepal. Sie wurde mit einer Hörbehinderung geboren und darum von der Schule ausgeschlossen. Dank Handicap International kann Soni endlich wie jedes andere Kind zur Schule gehen.