Berichte von Mossul | Handicap International CH
Gehe zum Hauptinhalt
 
 

Berichte von Mossul

Flüchtlingslager von Khazer in Irak

Flüchtlingslager von Khazer in Irak | © E. Fourt / Handicap International

Rachel Kolly d'Alba

"Ich träume davon, nach Hause zurückkehren"

Reema ist 72 Jahre alt. Sie stammt aus Gogjali, einem Dorf an der Stadtgrenze von Mossul. Vor drei Wochen suchte sie mit ihrer Familie im Flüchtlingslager von Khazer Zuflucht vor den Kämpfen. Da Reema an mehreren Erkrankungen leidet, überlebt sie nur dank der Hilfe ihrer Familie. Die Nothilfeteams von Handicap International haben sie besucht.

© E. Fourt / Handicap International

 

 

 

 

"Ich wollte doch nur Fussball spielen"

Im Januar 2017 wurde Omar in Makhmour durch einen improvisierten Sprengkörper verletzt. Er verlor Teile seiner Hand und seiner Füsse, und seine Beine waren gebrochen. Derzeit befindet er sich im Krankenhaus von Qayyarah noch auf dem Weg der Genesung und erhält Hilfe von Handicap International. Wir haben ihm einen Toilettenstuhl zur Verfügung gestellt und begleiten ihn mit Rehabilitationsmassnahmen. 

© E. Fourt / Handicap International

 

 

 

 

Christa Rigozzi

"Ich habe Angst um meine Tochter"

Vor knapp einem Monat ist die Familie von Sinat im Flüchtlingslager von Khazer angekommen, in dem ungefähr 30.000 Menschen leben, die aus der Stadt Mossul und Umgebung geflohen sind. Sinat leidet an zerebraler Kinderlähmung und ihre Eltern machen sich grosse Sorgen um ihre Gesundheit. Ein Team von Handicap International besucht die Familie, um das kleine Mädchen physiotherapeutisch zu behandeln.

© E. Fourt / Handicap International

 

 

 

 

 

 

 

Publié le 09.02.2017 - 10:26.