Ein neues Bein für Alassane

Betroffenen Rehabilitation
Burkina Faso

Die Geburt eines Kindes ist für die Eltern und den ganzen Familien- und Bekanntenkreis immer ein Moment grossen Glücks… Doch für die Eltern Alassanes fällt einige Monate nach seiner Geburt ein dunkler Schatten auf dieses Glück, als bei ihm eine schwere Infektionskrankheit festgestellt wird. Bei ihrem Sohn muss notfallmässig das rechte Bein amputiert werden! 

Alassane mit einer perfekt angepassten Prothese

Alassane mit einer perfekt angepassten Prothese | © Erwan Rogard / HI

In einem Alter, in dem Eltern kleiner Kinder so stolz sind, wenn diese ihre ersten Schritte machen, kann Alassane nur auf dem Boden herumkriechen. Denn seinen Eltern sind Kleinbauern in Burkina Faso und haben nicht genug Geld, um für ihren Sohn eine Prothese anfertigen zu lassen. Sie sind verzweifelt, denn die Hilfe, die er braucht, können sie ihm nicht bieten, und wenn ihm niemand hilft, hat er keine Zukunft.

Ihr Albtraum endet 2015, als der Fall des inzwischen 3-jährigen Alassane dem Team des Zentrums für orthopädische Geräte von Handicap International in Tenkodogo gemeldet wird. Es stattet Alassane mit einer perfekt angepassten Prothese aus, und dank den Rehabilitationssitzungen und seinem starken Charakter lernt er innerhalb von Monaten zu gehen.

Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
n.ben-said@hi.org

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Physiotherapie ist entscheidend für die Entwicklung unterernährter Kinder
© Johanna de Tessières / HI
Gesundheit und Prävention Rehabilitation

Physiotherapie ist entscheidend für die Entwicklung unterernährter Kinder

Mindestens 820'000 Kinder im Südsudan, in Somalia, in Uganda und in Äthiopien sind im Jahr 2017 von schwerer Unterernährung bedroht. Handicap International (HI) stellt innovative Behandlungsmethoden bereit, um ihre Genesung zu gewährleisten.

„Wenn ich gross bin, werde ich fliegen „
© Shumon Ahmed / HI
Betroffenen Rehabilitation

„Wenn ich gross bin, werde ich fliegen „

Der siebenjährige Saiful lebt im Rohingya-Flüchtlingslager in Kutupalong, im südlichen Teil von Bangladesch. Als er zwei Jahre alt war, verlor er sein rechtes Bein. Handicap International hat ihm zu einer angepassten Prothese verholfen, die ihm heute erlaubt, wieder laufen zu können und die Schule zu besuchen. Sein Traum: Pilot werden.

Südsudan: Emmanuel kann jetzt selbstständig zur Schule fahren
@ HI
Betroffenen Inklusion

Südsudan: Emmanuel kann jetzt selbstständig zur Schule fahren

Emmanuel ist 12 Jahre alt und an beiden Beinen gelähmt. Seit Handicap International (HI) ihm ein Tricycle geschenkt hat, kann er eigenständig zur Schule gehen. HI setzt sich im kriegsgebeutelten Südsudan dafür ein, dass Menschen mit Behinderung nicht ausgeschlossen werden.