Fatehia's neue erste Schritte

Inklusion Inklusion Rehabilitation
Jemen

Fatehia war 2019 acht Jahre alt, als ihr nach einem Luftangriff im Jemen in der Nähe ihrer Schule das Bein amputiert werden musste. Von unseren Teams versorgt, kann sie heute mit einer Prothese wieder laufen.

© ISNA Agency / HI

Der Jemen befindet sich immer noch in einem Krieg, der seit fünf Jahren andauert. Der grösste Teil der medizinischen Infrastruktur ist zerstört. Vor allem Menschen mit Behinderungen warten immer noch auf Hilfe - die nie ankommt.

Nach zwei Jahren auf der Flucht kommt Fatehias Familie in Sanaa an, wo das kleine Mädchen von unseren Teams im Rehabilitationszentrum betreut wird. Dort wird ihr eine Prothese angeboten. Nach zögerlichen Anfängen trainierte sie unermüdlich, um wieder laufen zu lernen und einen Hindernisparcours bewältigen zu können.

Heute ist sie zehn Jahre alt und erhält auch psychologische Unterstützung, um ihr Trauma zu überwinden.

Um mehr über die Situation im Jemen zu erfahren, lesen Sie unseren Artikel "Jemen: Todesurteil für die Zivilbevölkerung".

5 Februar 2021
Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
n.ben-said@hi.org

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Soni kann trotz Hörbehinderung die Schule besuchen
© HI
Inklusion

Soni kann trotz Hörbehinderung die Schule besuchen

Soni ist 13 Jahre alt und lebt in Banke, Nepal. Sie wurde mit einer Hörbehinderung geboren und darum von der Schule ausgeschlossen. Dank Handicap International kann Soni endlich wie jedes andere Kind zur Schule gehen.

Die Krise im Libanon trifft schutzbedürftige Menschen besonders hart
© Tom Nicholson / HI
Inklusion

Die Krise im Libanon trifft schutzbedürftige Menschen besonders hart

Die Explosion vom 4. August 2020 hat die wirtschaftliche und soziale Krise im Libanon verschärft und hat gravierende Auswirkungen auf schutzbedürftige Menschen wie syrische Flüchtlinge oder Menschen mit Behinderungen. Begegnung vor Ort mit zwei jungen Menschen, die vom Reha-Zentrum Mousawat, das von unserer Organisation unterstützt wird, betreut werden.

Jahresbericht 2020 von Handicap International Schweiz
© Adrienne Surprenant / HI
Betroffenen Gesundheit und Prävention Inklusion Mobilisierung Nothlife Stop Bombing Civilians

Jahresbericht 2020 von Handicap International Schweiz

Unser Jahresbericht 2020 ist jetzt veröffentlicht und blickt auf die Ereignisse dieses ganz besonderen Jahres zurück. Trotz der Einschränkungen und Schwierigkeiten waren unsere Teams in der Lage, sich anzupassen und die Kontinuität der Projekte im Feld und in der Schweiz zu sichern. Dank Ihrer Grosszügigkeit konnten wir mehr als 4 Millionen Menschen unterstützten.